Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

VIRIBUSFEROX KG

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1       Geltungsbereich & Abwehrklausel

(1)      Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten ausschließ-lich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf dieser Seite eingesehen werden. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per Email zugesendet.

(2)          Die Vertragsprache ist Deutsch.

(3)          Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurück-gewiesen. Diese werden nur dann wirksam, wenn sie von dem Anbieter ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

§ 2       Zustandekommen des Vertrages

(1)       Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.

(2)       Durch das Absenden der Bestellung, mittels Anklicken des Buttons [zahlungspflichtig Bestellen], gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(3)         Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder durch die Übersendung einer ausdrücklichen Annahmeerklärung.

(4)       Der Vertragstext wird in einem internen System des Anbieters gespeichert. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich. In der Kundendatei werden nur die für die Geschäfts-abwicklung erforderlichen Daten gespeichert. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt zu keinem Zeitpunkt. Zur Sicherung der Vertraulichkeit wird bei der Übermittlung personen-bezogener Informationen/Daten die Verschlüsselungstechnologie SSL (128-Bit-Verschlüsselung) verwendet. Bei Fragen zum Datenschutz, einer Löschung, Änderung oder Sperrung der persönlichen Daten, kann sich der Kunde per E-Mail (info@absolventenringe.de) an den Anbieter wenden.

(5)       Die Bestellung eines universitären Absolventenrings setzt ein anerkanntes Abschluss-zeugnis gemäß § 18 Hochschulrahmengesetz (HRG) voraus (Bachelor, Diplom, Magister, Staatsexamen etc.). Mit Betätigen des Buttons [zahlungspflichtig Bestellen], wird das Vorliegen eines entsprechenden Abschlusses nach Satz 1 versichert. Bei Zweifeln über das Vorliegen der in Satz 1 bezeichneten Vorraussetzungen, ist der Anbieter berechtigt, einen entsprechenden Beweis durch Vorlage eines Abschlusszeugnisses zu verlangen. Zur Beweisführung ist die Vorlage einer Kopie des Abschlusszeugnisses mit unkenntlich gemachten Abschlussnoten/schriftlichen Bewertungen ausreichend. Wird der Beweis innerhalb einer gesetzten Frist nicht geführt, ist der Anbieter zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall sind die ausgetauschten Leistungen zurückzugewähren und der Kunde hat als Unkostenentschädigung einen Betrag in Höhe von 25,00 EUR zu zahlen.

§ 3       Zahlungsbedingungen

(1)       Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt per Rechnung oder PayPal.

(2)       Die Rechnung wird zusammen mit der bestellten Ware an den Kunden versandt und ist innerhalb von zwei Wochen auf die nachfolgende Bankverbindung auszugleichen.

Bankverbindung:
ViribusFerox KG

Deutsche Bank Rostock
Kontonummer: 111 71 91
Bankleitzahl: 130 700 24
IBAN: DE33 1307 0024 0111 7191 00
BIC / SWIFT-Code: DEUTDEDBROS

§ 4       Versand und Kosten

(1)    Soweit nicht anders schriftlich vereinbart ist, erfolgt der Versand innerhalb Deutschlands mit DHL, DPD oder Hermes an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

(2)    Die Versandkosten für einen Versand innerhalb Deutschlands werden von www.absolventenringe.de getragen.

(2.1) Versand des Fingergürtels ins Ausland:

Deutschland Brief kostenlos
Belgien Brief 2,00 €
Dänemark Brief 2,00 €
Frankreich Brief 2,00 €
Liechtenstein Brief 2,00 €
Luxemburg Brief 2,00 €
Monaco Brief 2,00 €
Niederlande Brief 2,00 €
Österreich Brief 2,00 €
Polen Brief 2,00 €
Schweiz Brief 5,00 €
Slowakei Brief 5,00 €
Slowenien Brief 5,00 €
Tschechien Brief 5,00 €
Griechenland Brief 5,00 €
Großbritannien Brief 5,00 €
Grönland (DK) Brief 5,00 €
Italien Brief 5,00 €
Norwegen Brief 5,00 €
Portugal (Festland) Brief 5,00 €
San Marino Brief 5,00 €
Schweden Brief 5,00 €
Spanien (Festland) Brief 5,00 €
Zypern Brief 5,00 €

(2.2) Versand von bis zu 2 Ringen / Manschettenknopfpaaren

Deutschland versichertes Sendung kostenlos
Belgien versichertes Sendung 4,90 €
Dänemark versichertes Sendung 4,90 €
Frankreich versichertes Sendung 4,90 €
Liechtenstein versichertes Sendung 4,90 €
Luxemburg versichertes Sendung 4,90 €
Monaco versichertes Sendung 4,90 €
Niederlande versichertes Sendung 4,90 €
Österreich versichertes Sendung 4,90 €
Polen versichertes Sendung 4,90 €
Schweiz versichertes Sendung 4,90 €
Slowakei versichertes Sendung 4,90 €
Slowenien versichertes Sendung 4,90 €
Tschechien versichertes Sendung 4,90 €
Griechenland versichertes Sendung 9,90 €
Großbritannien versichertes Sendung 9,90 €
Grönland (DK) versichertes Sendung 9,90 €
Italien versichertes Sendung 9,90 €
Norwegen versichertes Sendung 9,90 €
Portugal (Festland) versichertes Sendung 9,90 €
San Marino versichertes Sendung 9,90 €
Schweden versichertes Sendung 9,90 €
Spanien (Festland) versichertes Sendung 9,90 €
Zypern versichertes Sendung 9,90 €

(3)    Weitere Länder können auf Anfrage beliefert werden.

§ 5       Widerrufsrecht für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB

Widerrufsbelehrung & Widerrufsformular

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist,

  •  die Waren oder
  •  bei Waren die getrennt geliefert werden die letzte Ware oder
  •  bei Waren die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert werden, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück

in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (ViribusFerox KG, Maßmannstraße 103, 18057 Rostock, Telefon: 0381/ 1278787 Telefax: 0381/ 4458928 (zum Ortstarif), E-Mail: info@absolventenringe.de) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet haben, an uns zurückzusenden
oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
– An [Einsetzen: Namen/Firma, Anschrift des Widerrufsadressaten, E-Mailadresse und, sofern vorhanden, die Telefaxnummer]:
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

§ 6       Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der ViribusFerox KG.

§ 7       Fälligkeit

Die Zahlung des Kaufpreises ist zwei Wochen nach Rechnungslegung fällig.

§ 8       Gewährleistung/Verjährung

(1)         Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 9 dieser AGB.

(2)       Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen 1 Jahr, bei gebrauchten Sachen 6 Monate. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungs-fristen gilt nicht für Schadenersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit. Die vorstehende Verkürzung der Verjähr-ungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätz-lichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3)       Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht übernommen.

§ 9       Haftungsausschluss

(1)       Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2)     Von dem unter Abs. 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schaden-ersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3)       Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§ 10       Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ausgeschlossen, sofern der Anbieter nicht schriftlich zustimmt. Zur Zustimmung ist der Anbieter nur verpflichtet, wenn der Kunde ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

§ 11       Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

§ 12       Rechtswahl & Gerichtsstand

(1)     Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

(2)         Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

§ 13       Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.